Evangelische Kirche in Hessen und Nassau Jetzt folgen
Haben Sie Fragen?

Gebäude

Baujahr 1911

Die Friedenskirche, gelegen an der Ecke Geleitsstraße/Tulpenhofstraße ist 1911 erbaut worden und am 6. Oktober 1912 in Anwesenheit des Großherzogs und seiner Gattin die Kirche ihrer Bestimmung eingeweiht worden. Die Orgel war bereits eingebaut, im Turm hingen drei Glocken. Die Kirche war der Zeit entsprechend im Jugendstil vom Architekten Friedrich Pützer errichtet. Unter dem Dach des Gruppenbaus fand nicht nur der Kirchsaal Platz, sondern auch Räume für die feiernde Gemeinde, für den Konfirmandenunterricht und den Chor. Auch der Kindergarten sowie die Wohnungen für Pfarrer und Gemeindeschwestern sowie das Büro waren im Haus untergebracht.

Zwei Mal, 1944 und 1945, wurde das Gebäude durch Bombentreffer schwer beschädigt. Das Dach war abgedeckt, der Kirchsaal ausgebrannt, das Pfarrhaus unbewohnbar. Nach dem Krieg begann der Wiederaufbau. Im Mai 1952 konnte die in ihrem Innern in verändertem Stil wieder hergerichtete Kirche wieder ihrer Bestimmung übergeben werden. Hier feiert bis heute die Gemeinde ihre Gottesdienste, hier treffen sich Gruppen und Kreise.

Noch nicht gefunden wonach Sie suchen?

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Friedenskirche in Offenbach am Main.

Die großen Ferien sind vorbei! Der Alltag hat uns wieder! Im September und Oktober laden wir Sie zu vielen schönen Veranstaltungen und Gottesdiensten ein, die die Ferienstimmung noch etwas in den Alltag hinüberretten sollen.